Wissenschaftliche Direktorin


Professor Dr. rer. nat. Bärbel Friedrich
 
Professor Dr. rer. nat. Bärbel Friedrich, geboren 1945 in Göttingen, studierte von 1965 bis 1970 Biologie an der Universität Göttingen und wurde dort 1973 im Fach Mikrobiologie promoviert. Sie forschte 1975 bis 1976 als Postdoc am MIT in Cambridge, USA, und war im Anschluss bis 1984 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Mikrobiologie der Universität Göttingen. 1985 wurde sie als C4-Professorin für Mikrobiologie an die Freie Universität Berlin berufen. 1994 nahm Professor Friedrich einen Ruf an die Humboldt-Universität zu Berlin an, wo sie bis zu ihrer Pensionierung im Jahr 2013 den Lehrstuhl für Mikrobiologie innehatte.
 
Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen die Funktion und Biosynthese von Metallproteinen, Mechanismen der enzymatischen Katalyse am Beispiel von metallhaltigen Redoxproteinen insbesondere Hydrogenasen und deren biotechnologische Anwendung. Die funktionelle Genomanalyse konzentrierte sich auf fakultativ lithoautotrophe Bakterien. Über die wissenschaftlichen Arbeiten liegen derzeit 200 Publikationen vor.
 
Seit 2008 ist Bärbel Friedrich Wissenschaftliche Direktorin des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs Greifswald. Sie ist Mitglied der Leopoldina, der Nationalen Akademie der Wissenschaften und seit 2005 deren Vizepräsidentin. 2014 wurde sie als Mitglied in den Universitätsrat Wien berufen. Sie ist ferner Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Außerdem ist Bärbel Friedrich korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften Göttingen und korrespondierendes Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften. Von 1997 bis 2003 war sie Vizepräsidentin der Deutschen Forschungsgemeinschaft und gehörte von 2003 bis 2005 der Enquete-Kommission des Bundestages "Ethik und Recht in der modernen Medizin" an.
 
Bärbel Friedrich erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Arthur-Burkhardt-Preis und das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland.
 
Sekretariat der Wissenschaftlichen Direktorin:
Kathleen Carls
Telefon +49 (0) 3834 86-19001
Telefax +49 (0) 3834 86-19005
kathleen.carls(at)wiko-greifswald.de
08.08.16 Closing Pandora’s Box: Ukraine’s Path to Peace

XXI. Greifswalder Ukrainicum — Greifswald Ukrainian Summer School

15.08.16 The Conflict in Ukraine as a Battlefield of Competing Legitimisation Discourses: A Linguistic Approach

Öffentlicher Abendvortrag im Rahmen der internationalen Sommerakademie „XXI. Greifswalder...