Donnerstag, 20. Juni 2013 • 18:30 Uhr

Junges Kolleg Greifswald - Vortrag und Podiumsdiskussion zum Themenschwerpunkt „Die Zukunft von Wirtschaft und Nachhaltigkeit"

Wohlstandsmessung für eine nachhaltige Gesellschaft

Von: Dr. Stefanie Wahl

Denkwerk Zukunft - Stiftung kulturelle Erneuerung, Bonn

Dass das Wachstum der Wirtschaft nicht gleichbedeutend ist mit der Mehrung von Wohlstand, ist mittlerweile weitgehend anerkannt. Das Denkwerk Zukunft hat deshalb für die Messung von Wohlstand den Wachstumsindikator BIP ergänzt um ein Verteilungsmaß, die so genannte 80-/20-Relation, die gesellschaftliche Ausgrenzungsquote, den ökologischen Fußabdruck im Verhältnis zur globalen Biokapazität sowie die Schuldenquote der öffentlichen Hand. Dieses Wohlstandsquintett bildet zwar immer noch nicht den wirklichen Wohlstand einer Gesellschaft ab, es kommt der Wirklichkeit aber deutlich näher als die bisherigen BIP-Messungen.

Stefanie Wahl ist Geschäftsführerin des Denkwerks Zukunft - Stiftung kulturelle Erneuerung. Nach ihrem Studium der politischen Wissenschaften in Genf war sie von 1977 bis 2008 Wissenschaftlerin und Geschäftsführerin des von Kurt Biedenkopf und Meinhard Miegel gegründeten Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft (IWG BONN). In dieser Zeit war sie u.a. wissenschaftlicher Sekretär der Kommission für Zukunftsfragen der Freistaaten Bayern und Sachsen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind der demographische Wandel, der Arbeitsmarkt und die sozialen Sicherungssysteme sowie Nachhaltigkeit und Lebensqualität.

Moderation: Elisabeth Kersten

Dateien:
01.09.16 Spin, waves and interactions

Internationale Fachtagung

05.09.16 Quantum Dynamics: From Algorithms to Applications

Internationaler Workshop