Professor Dr. Michelle Facos

Alfried Krupp Junior Fellow 
(Oktober 2010 - September 2011)

  • Geboren 1955 in Buffalo 
  • Studium der Kunstgeschichte und visuellen Kunst am Institute of Fine Arts in New York 
  • Professor of History of Art and Associate Professor of Jewish Studies, Indiana University (Bloomington) 

Fellow-Projekt: "Die Königliche Dänische Kunstakademie: fortschreitender Liberalismus im Zeitalter des Umbruchs"

Die Königliche Dänische Kunstakademie war im späten 18. Jahrhundert ein Zentrum der Innovationen. Künstler, die dort studierten, wie Caspar David Friedrich, Philip Otto Runge, Jens Juel und Johannes Wiedewelt, haben bedeutende künstlerische Erneuerungen hervorgebracht, die visuelle Tropen der Moderne vorweggenommen haben. Das Projekt versucht die Faktoren des Zusammenwirkens, die das neuartige und kreative Milieu von 1750 bis 1810 verstärkt, darzustellen. Dazu zählen auch ausländische Einflüsse, speziell aus Deutschland, rege kaufmännische Tätigkeiten, der politische Liberalismus und die Verbindung zwischen den Innovationen der Kunst und anderer Gebiete.
Der zweite Teil der Untersuchung widmet sich den dänischen und norddeutschen Künstlern und ihrer Beziehung zu den Narrativen des 18. sowie 19. Jahrhunderts anhand ausgewählter Fallstudien, den gelten Kunstwerken, in denen sich zentrale modernistische Erfindungen manifestieren.

Fellow-Bericht im Studienjahr 2010/11