Professorin Dr. Arndt Schmehl

Wir trauern um unseren hochgeschätzten Alfried Krupp Fellow Professor Dr. Arndt Schmehl. Die Mitarbeiter unseres Hauses werden ihn in Erinnerung bewahren.

Alfried Krupp Senior Fellow 
(April 2011 - September 2011)

  • Geboren 1970 in Herborn, gestorben 2014 in Hamburg 
  • Studium der Rechtswissenschaft in Gießen 
  • Professor für Öffentliches Recht, Finanz- und Steuerrecht an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg

Fellow-Projekt: "Steuerstaaten im Wettbewerb"

Die entwickelten Sozialstaaten sind zugleich weitgehend als  Steuerstaaten organisiert, in denen sich die öffentliche Finanzordnung  indes nicht allein mit der Mittelbeschaffung für den Staat befasst,  sondern - teils gewollt, teils ohnedies unausweichlich - auch ein Medium der Verteilung und der Lenkung ist. Durch Globalisierung, Transnationalisierung und Europäisierung übt der Faktor des zwischenstaatlichen Wettbewerbs hierauf erheblichen Einfluss aus, indem die Eigenschaft der Steuerrechtsordnungen als Faktoren des zwischenstaatlichen Wettbewerbs forciert werden. Das Forschungsvorhaben widmet sich den damit verbundenen rechtsnormativen Entwicklung. 
 

Fellow-Projekt: "Schnittstellen zum Steuersystem: Zur Kontextualisierung eines Rechtsgebiets"

Im Steuersystem ist aus immer wieder neuen Anlässen um die Frage zu ringen, 
inwieweit es eigenständige steuerrechtliche Prinzipien verteidigt oder seinerseits von den Prinzipien anderer Rechtsgebiete und Themenfelder überformt wird. Da eine wechselseitige Beeinflussung unvermeidlich stattfindet, greift die Frage nach dem "Ob" eines solchen Verständigungsprozesses zu kurz und hat wohl eine vorwiegend rechtspolitische Bedeutung. Praktisch wie theoretisch relevanter erscheint vielmehr das "Wie" des Geschehens an den Schnittstellen: Wie "versteht" das Steuerrecht die Rechtsgebiete und Lebensbereiche, auf die es sich bezieht, in dem Augenblick seiner Anwendung in diesem Kontext? Wie sieht die Welt also aus, wenn sie durch die Brille der steuerrechtlichen Prinzipien betrachtet wird? Und inwieweit gelingt es den Bezugssystemen dabei, jeweils eigenständige Teilprinzipien in das Steuerrecht einzubringen? 

Fellow-Bericht im Studienjahr 2010/11