Professor Dr. Andrea Esser

Alfried Krupp Senior Fellow
(Oktober 2018 - März 2019) 

  • Geboren1963
  • Studium der Philosophie, Politikwissenschaft, Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Professorin für Praktische Philosophie an der Friedrich-Schiller Universität Jena

Fellow-Projekt: „Politische Urteilskraft – Neubestimmung eines traditionellen Begriffs“

In der politischen Diskussion und in der praktischen Philosophie der Gegenwart wird von Akteuren häufig "Urteilskraft" oder ein "Sinn für Angemessenheit" gefordert. Es scheint irgendwie klar zu sein, was damit gemeint ist, und es ist sicherlich nützlich, wenn politische Akteure über diese Kompetenzen verfügen; ihre genaue begriffliche Bestimmung stellt aber eine Herausforderung dar. Ich verfolge in meinem Projekt daher die Frage: Was genau kann und soll man unter Urteilskraft - insbesondere unter politischer Urteilskraft verstehen? In der philosophischen Tradition trifft man auf prominente Überlegungen zum Thema: Aristoteles und Kant haben Konzeptionen der Urteilskraft vorgelegt; Hegel und Hannah Arendt haben sie produktiv aufgenommen. Zu einer aktualisierenden Weiterentwicklung für die heutige Diskussion scheint mir eine pragmatistische Transformation (Ch. S. Peirce, J. Dewey) dieser Ideen vielversprechend. Nimmt man aber dann entsprechend in praktischen Fragen den Ausgang von der Urteilskraft, dann verändern sich auch zentrale Begriffe und Überzeugungen der  politischen Philosophie.