Professor Dr. Benno Zabel

Alfried Krupp Senior Fellow
(Oktober 2018 - September 2019) 

  • Geboren 1969 in Görlitz/Sachsen

  • Studium der Rechtswissenschaft, Philosophie und Germanistik in Berlin und Leipzig

  • Professur für Strafrecht und Rechtsphilosophie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Fellow-Projekt: „Die Idee der subjektiven Rechte“

Das Forschungsprojekt zur Idee der subjektiven Rechte möchte die häufig nicht mehr hinterfragte Legitimationsformel demokratisch verfasster Gemeinwesen genauer untersuchen. Freiheit und demokratische Ordnung bezeichnen danach die Eckpfeiler eines normativen Raums, den Verfassung und Staat fortlaufend zu gestalten haben. Die Garantie subjektiver Rechte kann als das Kennzeichen dieses „Gestaltungsauftrags“ angesehen werden. Man denke nur an die Ermöglichung und Durchsetzung von Würde, Gleichheit und Rechtssicherheit. In den Blick kommt so aber auch die Dynamik, die der Anerkennung und dem Schutz von Rechten eingeschrieben ist. Denn damit verbunden sind nicht nur Kulturen der Sinnstiftung, der Wertschöpfung und Kontingenzbewältigung, sondern auch eine zunehmende Verrechtlichung der Lebenswelt. Liberal demokratische Gemeinwesen haben insofern mit einer paradoxen Situation zu kämpfen: Sie sollen Freiheitsrechte garantieren, können das aber nur, indem sie die Regulierungsmacht von Recht und Staat beständig ausdehnen. Das Forschungsprojekt wird sich diesen Dynamiken innerhalb demokratischer Gemeinwesen widmen und neue Wege der Freiheitsverwirklichung erörtern.