Privatdozent Dr. Kyung-Ho Cha

Alfried Krupp Junior Fellow
(Oktober 2020 - September 2021) 

  • Studium der Neueren Germanistik, Mediävistik, Biologie und Philosophie an den Universität Bonn, Oxford University, Columbia University New York, Freie Universität Berlin und Technische Universität Berlin
  • Promotion (Neugermanistik/ Allgemeine Literaturwissenschaft) an der TU Berlin; Habilitation (Neugermanistik) an der Universität Bayreuth
  • akademischer Oberrat auf Zeit am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Bayreuth

Fellow-Projekt: „Staatsangehörigkeit erzählen. Geschichten der Staatsangehörigkeit in Literatur, Theater, Film und Musik seit der deutschen Wiedervereinigung“

Das Projekt widmet sich der künstlerischen Auseinandersetzung mit der deutschen Staatsangehörigkeit in Literatur, Theater, Film und Musik in Deutschland seit 1990. Wer ist ein deutscher Staatsbürger? Welche historischen, sozialen und kulturellen Normen liegen der deutschen Staatsangehörigkeit zugrunde? Wer gehört zu Deutschland? Diese Fragen werden seit der Wiedervereinigung intensiv diskutiert. Künstler*innen – vor allem, aber nicht ausschließlich Menschen aus Einwandererfamilien und People of Color – reagieren auf die öffentlichen Debatten: In ihren Kunstwerken kritisieren sie die fehlende Akzeptanz von Diversität in Teilen der deutschen Gesellschaft, beschreiben ihre eigenen Ausgrenzungserfahrungen und erfinden eine ideale deutsche Staatsbürgerschaft, mit der sie sich identifizieren können.