Der schwierige Weg des blauen Ritters: Mittelalterliche Farbentscheidungen und die Deutungen der Moderne

Videomitschnitt

Haben Farben eine mittelalterliche Geschichte? In populären Darstellungen wird diese Möglichkeit nicht in Erwägung gezogen. Wirksam dafür ist ein Mittelalterbild, das von fest geordneten und beharrenden mittelalterlichen Verhältnissen auszugehen gewohnt ist. Doch das vermeintlich so beharrende Mittelalter zeigt sich in der Kleidungswahl als farblich bewegte Epoche. Der Vortrag zeigt dies am Aufstieg des blauen Ritters. Während die Auftritte von schwarzen, roten und grünen Rittern bereits in der höfischen Literatur des 13. Jahrhunderts häufiger sind, fehlt im Spektrum dieses Jahrhunderts gerade diejenige Farbe, die sich heute in der europäischen Kultur der höchsten Popularitätswerte erfreut: Einem blauen Rittern begegnet man nicht.

Stephan Selzer, geboren 1968, ist seit 2008 Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Er studierte und forschte seit 1989 an den Universitäten von Kiel, Greifswald und Halle sowie in Italien. Seine Forschungsschwerpunkte werden bezeichnet durch die Themen „Ritterlich-Höfische Kultur“, „Krieg und Gesellschaft im Mittelalter“ sowie „Geschichte der Hanse“.

Moderation: Professor Dr. Monika Unzeitig


Zurück zu allen Veranstaltungen