Über die Grenzen der Messbarkeit. Ein Gespräch zur bevorstehenden Revision des Internationalen Einheitensystems (SI)

Videomitschnitt

Wie schwer genau ist eigentlich ein Kilogramm? Eine zunächst harmlose Frage wird voraussichtlich im Herbst 2018 besondere Aufmerksamkeit bekommen. Denn das Internationale Einheitensystem (SI) – und mit ihm das Kilogramm – steht vor einer grundlegenden Revision: Naturkonstanten sollen zukünftig die Definitionsgrundlage der Einheiten sein, und viele sehen darin nicht weniger als einen Meilenstein der Wissenschafts-, Technik- und Kulturgeschichte. 
Die Veranstaltung thematisiert die Hintergründe der Revision in einem naturwissenschaftlich-philosophischen Gespräch: Welche Auswirkungen sind mit der Neudefinition verbunden? Was sind eigentlich Naturkonstanten, woher kommen sie? Warum sind sie, wie sie sind? Was heißt es, Dinge überhaupt messen zu können, und welche Vorannahmen liegen dem Messen zugrunde? Können wir noch von Metaphysik sprechen in einer Welt, die naturwissenschaftlich-technisch denkt?

Joachim H. Ullrich ist Präsident der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig. Im Rahmen der Meterkonvention wurde er Mitglied im International Committee for Weights and Measures und ist seit 2014 Präsident des Consultative Committee for the International Units. 

Holm Tetens war bis zu seiner Emeritierung 2015 Professor für Theoretische Philosophie an der Freien Universität Berlin. Zu seinen Forschungsinteressen zählen u. a. die Wissenschaftstheorie und jüngst auch die Religionsphilosophie bzw. Rationale Theologie.

Moderation: Dr. Christian Berkenkopf


Zurück zu allen Veranstaltungen