Laufende Tagungsprojekte


Reflektiertes Mittelalter – Formen und Funktionen der Mittelalterrezeption

Internationale Fachtagung

Vergangenheit verändert sich von Gegenwart zu Gegenwart, denn jeder Blick zurück ist von zeitgenössischen Perspektiven geprägt. Dies gilt in besonderem Maße und auf vielen verschiedenen Ebenen für das Mittelalter, das elementarer Bestandteil unseres kulturellen Gedächtnisses ist. Die Tagung wird sich dementsprechend aus verschiedenen Blickwinkeln und Disziplinen mit Phänomenen der Mittelalterrezeption beschäftigen. Dabei thematisieren die Beiträge aus heutiger und historischer Sicht, wie (un-)reflektiert Mittelalterbilder produziert und reproduziert, instrumentalisiert und rezipiert wurden und werden.

Vortragende
Livia Cárdenas (Berlin) Isabelle Dolezalek (Greifswald) Estelle Gottlob-Linke (Hamburg) Felix Hinz (Freiburg im Breisgau) Thomas K. Kuhn (Greifswald) Carolyne Larrington (Oxford) Martin Rogier (Meßkirch) Heike Sahm (Göttingen) Anita Sauckel (Reykjavík) Richard Utz (Atlanta) Gerhard Weilandt (Greifswald) Charlotte Wenke (Greifswald) Stephanie Wodianka (Rostock)

Anmeldung

Programm

Donnerstag, 7. Juli 2022
15.00 Uhr - 15.30 Uhr Begrüßung und Einführung
Sektion I: Mittelalter und Medien
Moderation: Florian Schmid 
15.30 Uhr – 16.15 Uhr Why Game of Thrones Matters: Storytelling in a Globalized Context
Carolyne Larrington (Oxford)
16.15 Uhr – 17.00 Uhr Die Nibelungen in Hollywood: Fritz Langs Film „Blinde Wut” (Orig. „The Fury”, 1936)
Stephanie Wodianka (Rostock)
18.30 Uhr Öffentlicher Abendvortrag: Wem gehört das Mittelalter? Vergangenheit im Spannungsfeld zwischen Gesellschaft und Universität
Richard Utz (Atlanta)
Moderation: Monika Unzeitig
anschließend: Abendempfang

Freitag, 8. Juli 2022
Sektion II: Mittelalter und Wissenschaft

Moderation: Christine Magin 
9.00 Uhr – 9.45 Uhr Die germanische Heldensage. Der Beitrag der Fachwissenschaft zur Popularisierung des Germanenmythos
Heike Sahm (Göttingen)
9.45 Uhr – 10.30 Uhr Werbung und Wahlverwandtschaften. Die abenteuerliche Reise der Goldenen Tafel des Basler Münsterschatzes durch das phantastische und wissenschaftliche Mittelalter des 19. Jahrhunderts
Livia Cárdenas (Berlin)
10.30 Uhr – 11.00 Uhr
Kaffeepause

Sektion III: Funktionalisiertes Mittelalter
Moderation: Anette Sosna 
11.00 Uhr – 11.45 Uhr Instrumentalisierungen der Kreuzzüge in aktuellen Geschichtskulturen
Felix Hinz (Freiburg im Breisgau)
11.45 Uhr – 12.30 Uhr Das Mittelalter im Nationalbewusstsein der schweizerischen Eidgenossenschaft 
Thomas K. Kuhn (Greifswald)
12.30 Uhr – 13.45 Uhr
Mittagspause

Sektion IV: Mittelalter und Moderne
Moderation: Isabelle Dolezalek
13.45 Uhr – 14.30 Uhr Das Mittelalter als gedachte und geschaute ‘Einheit’ bei Alexandre Du Sommerard 
Estelle Gottlob-Linke (Hamburg)
14.30 Uhr – 15.15 Uhr Mittelalterliche Malerei und Moderne – Zu Max Beckmanns Gotikrezeption
Gerhard Weilandt (Greifswald)

Samstag, 9. Juli 2022
Sektion V: Wiederentdecktes Mittelalter
Moderation: Miriam Strieder 
9.00 Uhr – 9.45 Uhr Wikingergold – Der Hiddenseer Goldschmuck im Kontext der Rezeption wikingerzeitlicher Schatzfunde im 19. und 20. Jahrhundert
Isabelle Dolezalek, Charlotte Wenke (beide Greifswald)
9.45 Uhr – 10.30 Uhr Mittelalter und Volksfest: „Wikingermärkte“ im nordeuropäischen Raum
Anita Sauckel (Reykjavík)
10.30 Uhr – 11.00 Uhr
Kaffeepause
11.00 Uhr – 11.45 Uhr „Campus Galli“ Meßkirch: Die Mittelalter-Baustelle „Campus Galli“ – Ziele und Herausforderungen eines Living-History-Projekts zwischen Großbaustelle und Freilichtmuseum
Martin Rogier (Meßkirch)
11.45 Uhr – 12.00 Uhr
Abschlussdiskussion

Information
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald
Tagungsbüro
Christin Nestler M. A.
17487 Greifswald 
Telefon +49 3834 420 5016
Fax +49 3834 420 5005
christin.nestlerwiko-greifswaldde

Die internationale Fachtagung wird gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Essen, und durch das Institut für Deutsche Philologie der Universität Greifswald. 
 

Ähnliche Veranstaltungen

Veranstaltungsort

  • Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald
    Martin-Luther-Straße 14
    17489 Greifswald

Zurück zu allen Veranstaltungen

Kontakt Tagungsbüro:

Telefon +49 3834 420 - 5015
Telefax +49 3834 420 - 5005
tagungsbüro@wiko-greifswald.de