25 Jahre Mittelalterzentrum Greifswald - Mittelalterliche Konstruktionen von Biographien, Herkunft und Provenienz

Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Das Mittelalterzentrum Greifswald führt seit nunmehr 25 Jahren interdisziplinär ausgerichtete Veranstaltungen für Wissenschaftler*innen und Studierende durch. Im Wintersemester 2020/21 wird die erstmals in digitaler Form stattfindende Vortragsreihe das Thema "Mittelalterliche Konstruktionen von Biographien, Herkunft und Provenienz" aus der Perspektive der Kunstgeschichte, der Philosophie, der Skandinavistik und der Theologie behandeln. Es werden Artefakte, Personen und Strategien vorgestellt, die genutzt wurden, um vor dem Hintergrund christlicher und mythischer Vorstellungen in legitimierender Absicht Identitäten zu konstruieren und zu festigen.

Aufgrund der Corona-Pandemie werden die Vorträge digital im Livestream angeboten. Der Zugang zum virtuellen Hörsaal des Krupp-Kollegs wird über die Anwendung „Zoom“ bereitgestellt.
Weitere Informationen zu den Digital Lectures 

9. November 2020, 18.00 Uhr
Adam - Christus - Karl der Kahle. Attributionen und Konnotationen karolingischer Kunst
Dr. Philippe Cordez (Deutsches Forum Kunstgeschichte, Paris)

7. Dezember 2020, 18.00 Uhr
Vom Ursprung allen Wissens. Geschichte, Offenbarung und Erkenntnis im philosophischen Diskurs des Spätmittelalters
Dr. Bernhard Hollick (Deutsches Historisches Institut, London)

4. Januar 2021, 18.00 Uhr
Adam und Eva. Musterbiographien im ausgehenden Mittelalter?
Professor Dr. Christfried Böttrich (Universität Greifswald)

18. Januar 2021, 18.00 Uhr
Dichter, Gelehrte, Götter - Herkunftsnarrative in der mittelalterlichen isländischen Tradition
Professorin Dr. Lena Rohrbach (Universität Zürich)