Das Böse

Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Kaum ein Aspekt des menschlichen Lebens dürfte über einen Zeitraum von der Antike bis zur Gegenwart so spannend und vielgestaltig, aber bisweilen auch erschreckend sein wie „das Böse“. Zwar wird zumeist „das Böse“ mit „dem Guten“ konstrastiert, das Junge Kolleg möchte aber konzentriert auf aktuelle Themen nur „das Böse“ ins Blickfeld nehmen. Seien es Terrorismus, schädliche Medikamente, Impfstoffe und Mikroorganismen oder „teuflische Werke“ – an fünf Abenden soll eine Bandbreite, die „das Böse“ aus interdisziplinärer Sicht und nicht allein anhand religiöser Betrachtungen präsentiert, entfaltet werden. In der Reihe wird es also besonders darum gehen, diejenigen Disziplinen einzubeziehen, die auf den ersten Blick nicht viel über das Böse zu sagen wissen. 
Gleich nach dem Eröffnungsvortrag, der den Teufel als Helden in der „Schwarzen Romantik“ und seine Ästhetisierung behandelt, findet man eine durchaus ungewöhnliche Disziplin: die Pharmakologie. Im Mittelpunkt des zweiten Vortrags steht das verbreitete Klischee, dass die Chemie in der Medizin immer „böse“ und Naturheilkunde stets „gut“ sei. Der nachfolgende Vortrag knüpft an die Frage an, ob der Mensch von Natur aus gut oder böse ist, oder ob es vielleicht eher soziale Kontexte sind, die das Böse im Menschen hervorbringen. Einen kriminologischen Schwerpunkt wird der vierte Vortrag beleuchten: Anhand von Beispielen schwerwiegender Gewalttaten wird die Frage zentriert, welche Ursachen und Hintergründe verantwortlich sein könnten und welche Rolle Medien einnehmen. Der letzte Vortrag wird sich einem mikrobiologischen Thema widmen: Im Zentrum stehen „gute“ und „böse“ Eigenschaften von Mikroorganismen, die unser alltägliches Leben bestimmen und von denen fraglich ist, ob sie sich überhaupt in menschliche Kategorien einordnen lassen.

Aufgrund der Corona-Pandemie werden die Vorträge digital im Livestream angeboten. Der Zugang zum virtuellen Hörsaal des Krupp-Kollegs wird über die Anwendung „Zoom“ bereitgestellt.
Weitere Informationen zu den Digital Lectures 


THEMEN UND TERMINE:

4. November 2020· 18.00 Uhr · Digital Lecture
Der Teufel als Held. Schwarze Romantik und Ästhetisierung des Bösen
Professor Dr. Peter-André Alt (Freie Universität Berlin)

2. Dezember 2020 · 18.00 Uhr · Digital Lecture
Die "böse"Chemie in der Schulmedizin
Professor Dr. Christian F. Mang (University of Digital Technologies in Medicine and Dentistry Luxembourg, Wiltz)

13. Januar 2021 · 18.00 Uhr · Digital Lecture
Der Mensch zwischen Gut und Böse - eine interkulturelle Perspektive
Professor Dr. Dr. h.c. Hamid Reza Yousefi (Universität Saarbrücken/Universität Potsdam)

27. Januar 2021 · 18.00 Uhr · Lecture
Böses Verhalten. Attentate durch Amoktäter und terroristische Einzeltäter - Ursachen und Hintergründe
Professorin Dr. Britta Bannenberg (Universität Gießen)

10. März 2021 · 18.00 Uhr · Lecture
The Good, the Bad and the Ugly - Geschichten von "guten" und "bösen" Mikroben
Professor Dr. Markus Egert (Hochschule Furtwangen)