Professor Dr. Johann Anselm Steiger

Alfried Krupp Senior Fellow
(Oktober 2021 - September 2022) 

  • Studium der Evangelischen Theologie an der Universität Heidelberg 
  • Vertretungsprofessuren in Saarbrücken, Hamburg und Oldenburg,
  • seit 2001 Professor für Kirchen- und Dogmengeschichte an der Universität Hamburg, seit 2014 Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs 2008 „Interkonfessionalität in der Frühen Neuzeit“, seit 2018 Sprecher des universitären Potenzialbereichs „Die Frühe Neuzeit“

Fellow-Projekt: Ars baltico-emblematica. Zur Polymorphie der geistlichen Sinnbildkunst im frühneuzeitlichen Ostseeraum

Das Projekt wird einen grundlegenden Beitrag zur Erforschung der sog. buchexternen geistlichen Emblematik leisten, welche sich im Ostseeraum des 17. und 18. Jahrhunderts vielgestaltig niederschlug. Auf diese Weise wird ein in der interdisziplinären Früheneuzeit-Forschung allgemein anerkanntes Desiderat aufgegriffen und exemplarisch behoben. Hierfür werden herausragende Sinnbildprogramme in Kirchenräumen in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Dänemark, Nordpolen und in der Oblast Kaliningrad minutiös untersucht und historisch kontextualisiert werden. Neben emblemhistorischen und ikonographischen Aspekten wird den einschlägigen bibelexegese-, frömmigkeits- und predigthistori­schen Zusammenhängen besonderes Augenmerk gelten. Überdies wird zur erkunden sein, in welcher Weise die Bild-Inschriften-Kombinationen die jeweiligen Kirchen­räume strukturieren und die in der Frühen Neuzeit üblichen liturgischen Abläufe intermedial unterstützten. Ziel des Projektes ist es, eine umfassende Buch-Publikation zu erarbeiten.