Mittwoch, 30. Oktober 2013 18:15 Uhr
Öffentlicher Abendvortrag

Psalmen und Psalter im Gespräch

Eröffnung der Vortragsreihe „Psalmen und Psalter: musikalische, poetische, ikonologische und theologische Sinnbildungen” mit Professor Dr. Heinrich Assel & Professor Dr. Stefan Beyerle

Während der Psalter, als Sammlung der Psalmen und im Kontext der sogenannten „Schriften“, eine im kanonischen Sinne der jüdischen Bibeln eher...

Dienstag, 29. Oktober 2013 18:30 Uhr
Caspar-David-Friedrich-Vorlesung, Öffentlicher Abendvortrag

Romantik als Provokation – Eine Einführung

Eröffnung der Caspar-David-Friedrich Vorlesung Schwerpunkt: „Romantik als Provokation“ mit Christin Klaus M. A. & Professor Dr. Eckhard Schumacher

Die Romantik gehört längst so selbstverständlich zum Kanon der europäischen Kultur, dass gelegentlich aus dem Blick gerät, dass sie von Beginn an...

Montag, 28. Oktober 2013 19:00 Uhr
Öffentlicher Abendvortrag

Religious Belief in an Age of Science: A Decision Tree for the Faithful

Öffentlicher Abendvortrag Professor Dr. Herman Philipse

How can a specific religious belief still be intellectually acceptable for us, now, in the 21st century? Present-day analytic philosophers of religion...

Donnerstag, 24. Oktober 2013 18:15 Uhr
Öffentlicher Abendvortrag

Vom fremden Neuen zum nicht mehr neuen Fremden: Über den Wandel der Ästhetik nach der Postmoderne

Öffentlicher Abendvortrag im Rahmen der interdisziplinären Fachtagung „Kunst und Fremderfahrung” Professor em. Dr. Dr. Herbert Grabes

Ausgehend von der These, dass die Kunst und Literatur der Postmoderne der bislang letzte Versuch einer Erneuerung der Avantgarde war, wird zu zeigen...

Dienstag, 22. Oktober 2013 18:00 Uhr
Öffentlicher Abendvortrag

Plattentektonik und globale Klimaveränderungen. Wie beeinflussen langfristige Plattenbewegungen das globale Klima?

Eröffnung der Vortragsreihe „Technik. Umwelt. Klima” Schwerpunkt: „Klimawandel – Fakten, Fiktionen, Folgen” mit Professor Dr. Martin Meschede

Im Laufe der Erdgeschichte kam es mehrfach zu Klimaveränderungen, deren Auswirkungen erheblich weitreichender waren als das, was wir heute unter dem...

Montag, 21. Oktober 2013 18:00 Uhr
Öffentlicher Abendvortrag

Disentangling the origins of eukaryotic cells: genes, trees and organelles

Vortragsreihe „Molekulare Grundlagen des Lebens“ mit Professor Dr. Martin Embley

Understanding the relationships between the major groups of cellular life is important for understanding the origins of cells and the evolution of...

Donnerstag, 17. Oktober 2013 18:30 Uhr
Öffentlicher Abendvortrag

Normierung von Körper und Krankheit im Kontext von Organtransplantationen

Öffentlicher Abendvortrag im Rahmen der interdisziplinären Fachtagung „Norm und Normativität in den Wissenschaften” mit Professor Dr. Alexandra Manzei

Dass wir die Ursachen von Krankheiten heute in Organen verorten, versteht sich nicht von selbst. Diese Vorstellung ist vielmehr erst mit der...

Donnerstag, 17. Oktober 2013 18:00 Uhr
Vortrags- und Konzertreihe

CONCERTO RECITATIVO

„Anstiftung zum Mord“ Lew Tolstois und Ludwig van Beethovens Kreutzersonate

Annette Kristina Banse, Hans Christian Schmidt-Banse, Volker Link, Klavier Airi Suzuki, Violine

Donnerstag, 17. Oktober 2013 Freitag, 18. Oktober 2013
Interdisziplinäre Fachtagung

Norm und Normativität in den Wissenschaften

Die Tagung ist eine Forschungsinitiative von zwölf Postdoktorandinnen der Universität Greifswald. Aus dem Blickwinkel verschiedener Disziplinen – Medizin, Biologie, Geographie, Rechtswissenschaft, Psychologie, Politikwissenschaft, Sprach- und Literaturwissenschaft – werden der Begriff, die Auslegung und die Anwendung der Norm in den Wissenschaften erörtert und untersucht. Die Norm und Abweichungen von ihr werden fachspezifisch kodiert: gesund vs. pathologisch, legal vs. illegal, normal vs. deviant, zentral vs. peripher, funktional vs. dysfunktional, korrekt vs. fehlerhaft usw. Gemeinsamkeiten und Differenzen in der Formulierung und dem Verständnis der Norm bilden den Ausgangspunkt der Tagung. Eine besondere Aufmerksamkeit gilt der Verbindung und ggf. dem problematischen Verhältnis zwischen der methodischen, präzise formulierten Angabe der Normen und dem Moment ihrer individuellen Auslegung, d.h. des personenabhängigen, bisweilen subjektiven Weltbildes, das hinter der Interpretation der Norm steht und das Wissen wie auch die wissenschaftliche Praktik beeinflusst.

Wissenschaftliche Leitung: Dr. Birte Arendt, Dr. Stephanie Bauerfeind, Dr. Fay C. M. Geisler, Dr. Jana Kiesendahl, Dr. Klavdia Smola (alle Greifswald)
...

Dienstag, 15. Oktober 2013 18:00 Uhr
Öffentlicher Abendvortrag

Simone de Beauvoir. Nicht Mann, nicht Frau, Mensch: Transzendiertes Geschlecht?

Eröffnung der Ringvorlesung „(RE)TURN TO THE CLASSICS: Grundlagentexte der Geschlechterforschung wiederlesen” des Interdisziplinären Zentrums für Geschlechterforschung (IZfG) im Wintersemester 2013/2014 mit Professor Dr. Barbara Vinken, Ph.D.

Das „Andere Geschlecht“ ist mittlerweile ein Klassiker geworden, den zu lesen die von Fanny Ardent gespielte Zahnärtzin sich für ihren dritten...