Intermedialität in der deutschen Literatur

Festkolloquium
Abbildung: Birgitta von Schweden: Revelationes. Lübeck: Bartholomäus Ghotan, 1492. Foto: Bayerische Staatsbibliothek München

Zum Ende des Sommersemesters 2022 wird Frau Professorin Dr. Monika Unzeitig, seit 2008 Inhaberin des Lehrstuhls für Ältere deutsche Sprache und Literatur, die Universität Greifswald verlassen und in den Ruhestand eintreten. Aus diesem Anlass sollen ihre besonderen Verdienste um die Universität sowie ihre weitgespannten, von internationaler Vernetzung wie von regionaler Schwerpunktsetzung geprägten Forschungsinteressen im Rahmen des Festkolloquiums gewürdigt werden. Das Thema „Intermedialität in der deutschen Literatur“ reflektiert das breite fachliche Profil von Monika Unzeitig. Einige ihrer Forschungssschwerpunkte – Reiseliteratur, Historische Dialogforschung, Buch- und Bibliotheksgeschichte – werden in diesem Zusammenhang von wissenschaftlichen Weggefährt*innen und Mitarbeiter*innen präsentiert und diskutiert.

Vortragende
Annika Bostelmann (Rostock) Robert Gillett (London) Marija Javor Briški (Ljubljana) Nine Miedema (Saarbrücken) Florian Schmid (Greifswald) Monika Schneikart (Greifswald) Angela Schrott (Kassel) Elisabeth Wåghäll Nivre (Stockholm)

Teilnahme am 14. Juli 2022 auf persönliche Einladung

Programm

Mittwoch, 13. Juli 2022
18.30 Uhr – 19.00 Uhr
Begrüßung durch die Tagungsleitung
Grußworte: Theresa Heyd, Dekanin der Philosophischen Fakultät
Bruno Blüggel, Universitätsbibliothek
Thomas Stamm-Kuhlmann, Förderverein Sibylla Schwarz
Christian Suhm, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg
Moderation: Christine Magin

19.00 Uhr – 20.00 Uhr
Öffentlicher Abendvortrag
Erwartungen, Erlebnisse, Erfahrungen: deutsche Reisende in Schweden im 17. und 18. Jahrhundert 
Elisabeth Wåghäll Nivre (Stockholm)

Moderation: Christine Magin (Greifswald)
anschließend: Empfang/Tagungsdinner

Donnerstag, 14. Juli 2022
Moderation: Franz-Josef  Holznagel (Rostock)
09.30 Uhr – 10.15 Uhr
Redeszenen und Erzählerstimme in den verschiedenen Fassungen von ‚Pontus und Sidonia‘  
Marija Javor Briški (Ljubljana)
10.15 Uhr – 11.00 Uhr
Direkte Rede in Mügelns Übersetzung der ‚Facta et dicta‘ des Valerius Maximus. Verschriftlichte Mündlichkeit im Wandel  
Nine Miedema (Saarbrücken)

11.00 Uhr – 11.30 Uhr
Kaffeepause


Moderation: Birte Jensen (Greifswald) 
11.30 Uhr – 12.15 Uhr
Vom Reisen, vom Pilgern und vom Heiligen Land. Beschreibung und Imagination in Steffan Kapfmans Pilgerreisebericht (1491) 
Florian Schmid (Greifswald)
12.15 Uhr – 13.00 Uhr
Die Rostocker ‚History des hochberüembten Helds vnd Ritters Herrnn Tewrdannckhs‘ – eine Handschrift in Zeiten des Medienwandels
Annika Bostelmann (Rostock)

13.00 Uhr – 14.45 Uhr
Mittagspause

Moderation: Monika Unzeitig (Greifswald)
14.45 Uhr – 15.30 Uhr
Conquistadoren als Autoren. Berichte aus der Neuen Welt  
Angela Schrott (Kassel)

15.30 Uhr – 16.00 Uhr
Kaffeepause

Moderation: Falk Eisermann (Berlin/Greifswald)
16.00 Uhr – 16.45 Uhr
Die Bibliothek Ernst Bogislaws von Croy (1620–1684) – die Moderne in Hinterpommern? 
Monika Schneikart (Greifswald)
16.45 Uhr – 17.30 Uhr
Jugend, Stil und Jugendstil: die ‚anderen‘ Medien bei Ernst Rosmer (Elsa Bernstein) tel 
Robert Gillett (London)

19.00 Uhr Abendessen in der Brasserie Herrmann

Information
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald · 17487 Greifswald · Tagungsbüro 
Dipl.-Theol. Nadine Bauerfeind · Telefon +49 3834 420-5015 · Telefax +49 3834 420-5005 
nadine.bauerfeind@wiko-greifswald.de

Ähnliche Veranstaltungen

Veranstaltungsort

  • Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald
    Martin-Luther-Straße 14
    17489 Greifswald

Zurück zu allen Veranstaltungen